• Deutsch |
  • Englisch (English)
Mitglied werden
Wenn Sie Wein wirklich lieben, laden wir Sie ein, Mitglied bei Wein-Plus zu werden. Genießen Sie eine Menge Vorteile in der Welt des Weines.
Anmelden
Angemeldet bleiben
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal im Monat die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema Wein. Als Dankeschön senden wir Ihnen einen Gutschein von Vicampo über 30 Euro, der schon ab einem Einkaufswert von 90 Euro eingelöst werden kann.

Der Newsletter ist kostenlos. Ihre E-Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Neu bei Wein-Plus
Folgen Sie uns
Werbung (Info)

03.07.2014 Rheinland-pfälzische Weinkontrolle beanstandet jede siebte Probe

Mainz
03.07.2014
Rheinland-pfälzische Weinkontrolle beanstandet jede siebte Probe
MainzJede siebte Probe von in Rheinland-Pfalz erzeugten und importierten Weinen gab im vergangenen Jahr Anlass zur Beanstandung. Das geht aus der Bilanz der Weinüberwachung 2013 des rheinland-pfälzischen Landesuntersuchungsamts (LUA) hervor, die heute in Mainz vorgestellt wurde.

„Rheinland-Pfalz ist das größte Weinbau treibende Bundesland, deshalb hat die Weinüberwachung hier eine besondere Bedeutung. Die Kontrolleure leisten einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssicherung unserer hervorragenden Weine“, erklärte Weinbauministerin Ulrike Höfken (Foto). Einer Pressemitteilung zufolge führten die Spezialisten der Weinüberwachung 2013 knapp 5.800 Kontrollen vor Ort durch und untersuchten gut 4.300 Proben. Die meisten Beanstandungen bezogen sich laut dem Ministerium auf die Kennzeichnung; häufige Mängel seien ein falsch angegebener Alkoholgehalt, unzutreffende amtliche Prüfungsnummern bei Qualitätsweinen, unzutreffende Geschmacksangaben (z.B. trocken statt halbtrocken), unzutreffende Herkunftsangaben, unberechtigte Weingutsangaben und Verkehrsbezeichnungen, fehlende Hinweise auf Allergie auslösende Inhaltsstoffe oder die fehlende Angabe der Loskennzeichnung gewesen.

„Nicht immer ist dabei von vorsätzlichen Vergehen auszugehen“, sagte Höfken. „ Die sich ständig ändernden und teils komplizierten Kennzeichnungsvorschriften lassen auch gutwillige Winzer leicht den Überblick verlieren.“ Aber immer wieder seien auch schwerwiegende Täuschungen und echte Verfälschungen aufgedeckt worden. Hier müsse von vorsätzlichem Handeln ausgegangen werden, das der gesamten Branche schade. (CS/Pressemitteilung; Foto: MULEWF / Kerstin Bänsch)
Pressemitteilungen
26.11.2016: Rieslingsekte und Seccos von der Mosel Weiter ...
18.11.2016: 173 Mal Bestnote für Südtiroler Weine Weiter ...
16.11.2016: Tag der offenen Tür Weiter ...
15.11.2016: Top of Südtirol Wein 2016: Große Bühne für Südtirols Spitzenweine Weiter ...
10.11.2016: Südtirol - Preis für Weinkultur 2017 - Gewinnspiel Weiter ...
02.11.2016: Wein-Tasting 'Portugal' Weiter ...
28.10.2016: Viele Neuzugänge aus Monferrato und Oltrepo Weiter ...
Alle Beiträge

BEST OF
Silvaner trocken - Eine Herzensangelegenheit Weiter ...
BEST Of Nordpiemont - Vergessene Welt Weiter ...
Deutscher Spätburgunder - Der langsame Untergang der Dickschiffe Weiter ...
Südtirol - Die Reifeprüfung Weiter ...
Soave - Trinkt! Mehr! Soave! Weiter ...
Steiermark - Alles fließt Weiter ...
Deutscher Riesling trocken - Das Wunderjahr Weiter ...
Alle Beiträge

Verkostung
Österreich im Fokus - Alle Beiträge des letzten Jahres Weiter ...
Alle Beiträge

Rezensionen
Der Kaffeeatlas - James Hoffmann Weiter ...
Alle Beiträge

TV-Tipps
Das Weinfernsehprogramm - Die Übersicht für November 2016 Weiter ...
Das Weinfernsehprogramm - Die Übersicht für Oktober 2016 Weiter ...
Das Weinfernsehprogramm - Die Übersicht für September 2016 Weiter ...
Das Weinfernsehprogramm - Die Übersicht für August 2016 Weiter ...
Das Weinfernsehprogramm - Die Übersicht für Juli 2016 Weiter ...
Das Weinfernsehprogramm - Die Übersicht für Juni 2016 Weiter ...
Alle Beiträge

Verkostungspakete
Herbst - IV/2016: Herbst Weiter ...
Sommerpaket - III/2016: Sommer Weiter ...
II/2016 - Rote Entdeckungen aus Italien Weiter ...
I/2016 - Silvaner Weiter ...
Alle Beiträge

Archiv
Dominique Tourneix, CEO von DIAM, im Interview - "Die Testergebnisse haben keinerlei Aussagekraft" Weiter ...
Diam-Korken sensorisch nicht neutral? Weiter ...
Neue Informationspflichten - - ab Samstag, den 09. Januar 2016! Weiter ...
Alle Beiträge

Möchten Sie diese Information mit weiterführenden Links online lesen?
Dazu einfach auf www.Wein-Plus.eu oben links im Suchfeld den Infocode 4.0.6.0.7320 eingeben.