• Deutsch |
  • Englisch (English)
Mitglied werden
Wenn Sie Wein wirklich lieben, laden wir Sie ein, Mitglied bei Wein-Plus zu werden. Genießen Sie eine Menge Vorteile in der Welt des Weines.
Anmelden
Angemeldet bleiben
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal im Monat die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema Wein. Als Dankeschön senden wir Ihnen einen Gutschein von Vicampo über 30 Euro, der schon ab einem Einkaufswert von 90 Euro eingelöst werden kann.

Der Newsletter ist kostenlos. Ihre E-Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Neu bei Wein-Plus
Folgen Sie uns
Werbung (Info)
Diese Seite in einer anderen Sprache:

 Lees

Feinhefe

Feinhefe

Bezeichnung für den Rest der Hefe nach der Gärung, der nach dem Abstich des Weines in einen anderen Behälter noch im Wein verbleibt. Es handelt sich dabei um relativ feine (kleine) Hefepartikel, die im Wein nur ganz langsam zu Boden sinken. Diese verleihen dem Wein eine prickelnde Frische und wirken auch reduktiv. Um sie möglichst komplett zu entfernen, muss eine Filtration erfolgen. Viele Produztenten lagern besonders Weißweine bewusst längere Zeit auf der Feinhefe. Die nach dem Abzug des Weines im Gärbehälter verbleibenden groben Heferückstände, die bereits während der Gärung zu Boden gesunken sind, werden als Geläger oder Vollhefe bezeichnet. Siehe auch unter Hefesatzlagerung und Weinbereitung.

Möchten Sie diese Information mit weiterführenden Links online lesen?
Dazu einfach auf www.Wein-Plus.eu oben links im Suchfeld den Infocode 3.0.12558 eingeben.