• Deutsch |
  • Englisch (English)
Mitglied werden
Wenn Sie Wein wirklich lieben, laden wir Sie ein, Mitglied bei Wein-Plus zu werden. Genießen Sie eine Menge Vorteile in der Welt des Weines.
Anmelden
Angemeldet bleiben
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal im Monat die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema Wein. Als Dankeschön senden wir Ihnen einen Gutschein von Vicampo über 30 Euro, der schon ab einem Einkaufswert von 90 Euro eingelöst werden kann.

Der Newsletter ist kostenlos. Ihre E-Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Neu bei Wein-Plus
Folgen Sie uns
Werbung (Info)
Diese Seite in einer anderen Sprache:

 Norway

Norwegen

Erzeuger suchen
|
Weine suchen
|
Regionen suchen
NO-MAP
Verkostungstelegramm
Alle neu verkosteten Weine aus Norwegen per E-Mail? Aktivieren Sie hier Ihr Verkostungs- telegramm:

Norwegen liegt auf der Skandinavischen Halbinsel und grenzt im Osten an Schweden und im Nordosten an Finnland und Russland. Für einen Weinbau sind die klimatischen Verhältnisse nicht geeignet. Es gibt auch große Einschränkungen bezüglich Alkoholgenuss (siehe dazu auch unter Prohibition). Wein und Spirituosen kann man nicht in normalen Läden, sondern nur in den speziellen staatlichen Verkaufsstellen „Vinmonopolet“ kaufen. In Supermärkten erhält man nur Bier, an Tankstellen darf überhaupt kein Alkohol verkauft werden. Restaurants und Cafés benötigen eine Schankerlaubnis, um Alkohol anbieten zu können. Das Mindestalter zum Kauf von Bier und Wein beträgt 18 Jahre, für Spirituosen 20 Jahre. Sehr beliebt sind Beerenweine, zum Beispiel aus Crowberrys (norw. Krekling), die auch mit Kräutern versetzt werden. Als Nationalgetränk (Vikingdrink) gilt der nach Art eines Met erzeugte „Mjød“ aus Honig und Kräutern.

Svein Hansen gründete im Jahre 1992 das Weingut „Hallingstad Gård“ nahe der Stadt Horten im Bezirk Vestfold rund 100 Kilometer südlich von Oslo nahe der Küste zum Skagerrak und pflanzte 2.000 Rebstöcke eines kanadischen Klons des Pinot Noir. Der wahrscheinlich erste norwegische Weinberg lag am 60. Breitengrad. Von 1995 bis 1999 wurden jährlich rund 75 Kisten Wein „L’Esprit d’Edvard Munch“ produziert. Er wurde nach dem bekannten norwegischen expressionistischen Maler Edvard Munch (1863-1944) benannt. Jedes Jahr zierte ein anderes Bild von ihm das Etikett. Munch war ein exzessiver Trinker, der in seinen Werken auch das Thema Wein wie zum Beispiel mit den Bildern „Selbstbildnis mit Weinflasche“ und „Roter wilder Wein“ verarbeitete.

Der zweite Vesuch erfolgte durch die die beiden Winzer Joar Saettem und Wenche Hvattum, die im Jahre 2007 in der kleinen Stadt Gvarv 150 Kilometer südwestlich von Oslo das Weingut „Eventyrvin“ bzw. „Lerkekåsa“ gründeten. Der Name bedeutet „Märchen Weine“ und soll darauf anspielen, dass Wein aus Norwegen ja tatsächlich wie ein Märchen klingt. Der Weinberg umfasst nur 1,5 Hektar, auf der unter anderem die Weißweinsorte Solaris angebaut wirde. Die Besitzer bezeichnen ihn als „weltweit nördlichsten Weinberg“. Zusätzlich werden auch die traditionellen Beerenweine erzeugt.
Möchten Sie diese Information mit weiterführenden Links online lesen?
Dazu einfach auf www.Wein-Plus.eu oben links im Suchfeld den Infocode 2.0.4871 eingeben.