• Deutsch |
  • Englisch (English)
Anmelden
Angemeldet bleiben
Newsletter abonnieren
Der Newsletter ist kostenlos. Ihre E-Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Neu bei Wein-Plus
Infos über Wein-Plus
Mitgliedschaft
Hilfe
Impressum
Presse
Über Wein-Plus
Kontakt
Folgen Sie uns
Werbung (Info)
Werbung (Info):
Diese Seite in einer anderen Sprache:

 Rueda

Rueda

Glossar-Begriff

Rueda

Der nach der Stadt Rueda (Rad) benannte DO-Bereich liegt nordwestlich von Madrid im Herzen der spanischen Region Kastilien-León. Sie wurde im Jahre 1980 als DO für damals nur Weißweine klassifiziert. Charakteristisch sind die heißen, trockenen Sommer und die kalten langen Winter. Die Weingärten umfassen rund 7.500 Hektar Rebfläche. Der kalksteinhaltige Boden besteht größtenteils aus lehmhaltigem Schwemmland, gemischt mit Kiesterrassen, was neben dem kontinentalen Klima mit kalten Wintern und kurzen heißen Sommern die Fruchtigkeit und frische Säure der Weine fördert. Der weitaus größte Teil des Gebietes entfällt auf die Gegend um die Hauptstadt Valladolid. Riesige Kornfelder prägen die flache Landschaft, deshalb wird sie auch als „Brotkorb Spaniens” bezeichnet.
Sie sehen hier eine verkürzte Form der Beschreibung. Die vollständige Beschreibung ist unseren Mitgliedern vorbehalten.