• Deutsch |
  • Englisch (English)
Mitglied werden
Wenn Sie Wein wirklich lieben, laden wir Sie ein, Mitglied bei Wein-Plus zu werden. Genießen Sie eine Menge Vorteile in der Welt des Weines.
Anmelden
Angemeldet bleiben
Newsletter abonnieren

Erhalten Sie einmal im Monat die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema Wein. Als Dankeschön senden wir Ihnen einen Gutschein von Vicampo über 30 Euro, der schon ab einem Einkaufswert von 90 Euro eingelöst werden kann.

Der Newsletter ist kostenlos. Ihre E-Mailadresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Neu bei Wein-Plus
Folgen Sie uns
Werbung (Info)
Diese Seite in einer anderen Sprache:

 Hungary

Ungarn

Erzeuger suchen
|
Weine suchen
|
Regionen suchen
NO-MAP
Verkostungstelegramm
Alle neu verkosteten Weine aus Ungarn per E-Mail? Aktivieren Sie hier Ihr Verkostungs- telegramm:
Statistik
Klassifiz. Erz.: 50
Verk. Weine: 433

Ungarn hat eine sehr alte Weinbau-Kultur, denn Weine aus Sopron und Eger waren schon im 13. Jahrhundert ein Begriff. Die Griechen führten den Weinbau in Ungarn von Südosten her die Donau und deren Nebenfluss Theiß aufwärts und die Römer von Westen her über die Pannonische Ebene bis zum Plattensee ein. Trotz Hunnen-, Vandalen-, Goten-, Tataren- und Osmanen-Einfällen über viele Jahrhunderte hinweg wurde in diesem Gebiet immer Wein angebaut. Sogar die Osmanen, die den größten Teil des Landes rund 160 Jahre besetzt hielten, unterdrückten trotz Alkoholverbot den Weinbau nicht, nahmen gerne die Steuern dafür ein, aber die Entwicklung war in dieser Zeit gehemmt. Nach einer eher legendenhaften Überlieferung soll Kaiser Karl der Große (742–814) vom „Awarenwein“ so begeistert gewesen sein, dass er einige Reben nach Deutschland bringen ließ.

Vom ungarischen König Matthias Corvinus (1440-1490), der in seinen letzten fünf Lebensjahren in Wien (Österreich) residierte, ist die Aussage überliefert, „dass das ganze Volk Wein haben solle und die Weinbauern hoch zu achten seien“. Im Mittelalter spielte die Katholische Kirche wie in fast allen anderen Ländern auch in Ungarn eine tragende Rolle für die Verbreitung von Weinbau und Weinkultur. Entscheidend mit der Weingeschichte Ungarns verbunden ist der berühmte Tokajer. Nach der Reblaus-Katastrophe und den beiden Weltkriegen verlegte man sich auf die Produktion von Massenweinen. Seit den politischen Umwälzungen des Jahres 1989 und einer Neugründung des Weinbauverbandes ging es aber mit dem Weinbau wieder steil aufwärts.

Es herrscht mitteleuropäisches, kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern vor. Die geographische Breite entspricht dem französischen Burgund, was aromatische Weißweine ergibt. Rund 2.000 Stunden Sonnenschein jährlich begünstigen aber auch die Produktion von Rotweinen. Die vom Norden nach Süden fließende Donau teilt das Land in etwa zwei große Hälften. Mit dem Weingesetz von 1997 wurden 22 Weinbaugebiete definiert. Im Westen liegt Transdanubien, das von den Grenzen zu Österreich, Slowenien und Kroatien im Westen bis zur Donau reicht. Im Zentrum liegt der Balaton (Plattensee), der mit 591 km² größte See Mitteleuropas. Zusammen mit Neusiedlersee und Donau wird ein positiver klimatischer Einfluss auf den Weinbau ausgeübt. Transdanubien besteht aus vier Weinbauregionen mit 15 Weinbaugebieten:

Balaton (Plattensee)
* Badacsony
* Balatonboglár
* Balatonfüred-Csopak
* Balatonfelvidék (früher Balaton-Mellék)
* Somló
* Zala (früher Balatonmelléke)

Észak Dunantul (Nördliches Transdanubien)
* Ászár-Neszmély
* Etyek-Buda
* Pannonhalma-Sokoróalja
* Mór

Pannon (Pannonien)
* Mecsekalja
* Szekszárd
* Tolna
* Villány (früher Villány-Siklós)

Sopron (Ödenburg)
* Sopron

Im Südosten zwischen Donau und Theiß liegt das große Pannonische Tiefland mit sandigem, steppenartigem Boden, im Ungarischen Alföld genannt. Die Weingärten üben hier einen festigenden Einfluss auf den Boden aus. Im Sommer gibt es häufig die Ernte gefährdende Dürre und im Winter Frost. Die Region Duna hat drei Weinbaugebiete:

Duna (Donau)
* Csongrád
* Hajós-Baja (früher Hajos-Vaskút)
* Kunság (früher Kiskunság)

Das Nordmassiv liegt im Norden in den Ausläufern des Mátra-Gebirges nahe der Grenze zur Slowakei. Die zwei Regionen mit ihren Weinbaugebieten:

Eger (Erlau)
* Bükkalja
* Eger mit Egri Bikavér (Erlauer Stierblut)
* Mátraalja

Tokaj-Hegyalja
* Tokaj-Hegyalja

Ungarn ist mit knapp 70% der Produktion überwiegend ein Weißweinland, obwohl eindeutig die Rotweinsorte Kékfrankos (Blaufränkisch) dominiert. Die Tokajersorte Furmint rangiert nach dem Olasz Rizling (Welschriesling) erst am dritten Platz. Im Jahre 2012 umfassten die Rebflächen 52.000 Hektar, was seit dem Jahre 2000 mehr als eine Halbierung bedeutet (damals waren es 126.000 Hektar). Davon wurden 1,818 Millionen Hektoliter Wein erzeugt (siehe dazu auch unter Wein-Produktionsmengen). Der Rebsortenspiegel 2010 (Statistik Kym Anderson):
Rebsortenname
Synonyme / Ungarischer Name Farbe Hektar
Blaufränkisch Kékfrankos rot 7.998
Welschriesling Olasz Rizling weiß 4.664
Furmint - weiß 4.165
Cserszegi Füszeres - weiß 3.609
Bianca Egri Csillagok 40 weiß 2.922
Cabernet Sauvignon - rot 2.863
Chardonnay - weiß 2.757
Müller-Thurgau Rizlingszilváni weiß 2.098
Zweigelt - rot 2.050
Merlot - rot 1.907
Chasselas Chasselas Piros, Fehér Chasselas, Saszla weiß 1.892
Zala Gyöngye - weiß 1.755
Hárslevelü - weiß 1.659
Pinot Gris Szürkebarát weiß 1.624
Grüner Veltliner Zöld Veltelini weiß 1.533
Cabernet Franc - rot 1.352
Riesling Rajnai Rizling weiß 1.304
Muskat-Ottonel Ottonel Muskotály weiß 1.232
Blauer Portugieser Kék Oportó, Kék Portugizi rot 1.216
Kunleány - weiß 1.211
Arany Sárfehér Izsáki Sárfehér weiß 1.133
Pinot Noir Kék Burgundi, Kisburgundi rot 1.091
Irsai Olivér - weiß 1.090
Ezerjó Budai Fehér weiß 1.074
Kövidinka Ruzsitza weiß 1.020
Sauvignon Blanc - weiß 907
Királyleányka - weiß 855
Leányka - weiß 838
Gewürztraminer / Traminer Füszeres Tramini, Piros Tramini / Tramini weiß 772
Aletta Egri Csillagok 18 weiß 723
Muscat Blanc / Muskateller Muskotály weiß 709
Zenit - weiß 559
Kadarka Kék Kadarka rot 532
Blauburger - rot 435
Ezerfürtü Kecskemét 5 weiß 377
Lakhegyi Mézes - weiß 306
Zengö Badachon, Zengo weiß 264
Pinot Blanc Fehér Burgundi weiß 237
Jubileum 75 Jubilejne 75, Kecskemét 11, Miklostelep 11 weiß 194
Villard Blanc - weiß 192
Viktoria Gyöngye - weiß 190
Juhfark - weiß 186
Syrah - rot 177
Turán Agria rot 175
Medina Egri Csillagok 7, Medea rot 151
Bíborkadarka Bíbor Kadarka rot 136
Zéta Oremus weiß 118
Generosa Kecskemét 15 weiß 103
Csaba Gyöngye - weiß 89
Mátrai Muskotály - weiß 67
Menoir früher Kékmedoc oder Médoc Noir rot 65
Duna Gyöngye - rot 63
Karát Kecskemét 6 weiß 50
Sémillon - weiß 50
Nero - rot 50
Zefír Zephyr weiß 49
Kéknyelü - weiß 43
Grasă de Cotnari Kövérszölö weiß 37
Kármin - rotß 36
Zeusz Zeus weiß 28
Gyöngyrizling - weiß 23
Csillám - weiß 20
Zierfandler Cirfandli weiß 20
Rubintos Cirfandli rot 18
Pannon Frankos - rot 16
Budai Zöld - weiß 6
Palatina - weiß 6
Regent - rot 3
Csókaszölö - rot 2
Mézes Fehér - weiß 2
Nosztori Rizling - weiß 1
Krisztaly - weiß ?
Magyarfrankos - rot ?
Pannonia - rot ?
Szirén Kecskemét 30 weiß ?

Die Angaben auf dem Etikett sind zumeist kurz und bündig. Dem Ortsnamen mit der Endung „i“ (was dem deutschen „er“ entspricht) wird gewöhnlich die Rebsorte angefügt, zum Beispiel Soproni Kékfrankos (Blaufränkischer aus Sopron).

Weinkategorien: Im August 2009 wurde für alle Mitgliedsländer die EU-Weinmarktordnung mit grundlegenden Änderungen der Weinbezeichnungen und Qualitätsstufen gültig. Es gibt folgende neue Bezeichnungen bzw. Qualitätsstufen (siehe dazu auch detailliert unter Qualitätssystem):

* Bor (früher Asztali Bor bzw. Tafelwein) = Wein
* OFJ = Tájbor bzw. Landwein
* OEM = Minöségi Bor / Különleges Minöségi Bor = Qualitätswein / Prädikatswein
* OEM DHC (Districtus Hungaricus Controllatus) mit Stufen DHC-Classicus und DHC-Premium

OFJ (Oltalom alatt álló Földrajzi Jelzés Bor):
Es gibt 13 Landwein-Bereiche, die durch ein blau-gelbes Siegel am Etikett gekkenzeichnet sind.

OEM (Oltalom alatt álló Eredetmegjelölésü Bor):
Es gibt 33 Qualitätswein-Bereiche, die durch ein orange-rotes Siegel auf dem Etikett gekennzeichnet sind. Der erste DHC-Bereich war 2006 Villány; dann folgten Eger, Tihany, Somló und Izsák.

Prädikatsweine
* Késöi Szüret = Spätlese
* Töppedt Szölöböl Készült = Beerenauslese
* Aszú = Trockenbeerenauslese nur beim Tokajer
* Jégbor = Eiswein

Spezielle Wein-Bezeichnungen/Typen
* Fehérbor = Weißwein, Vörösbor = Rotwein, Rozé = Rosé, Pezsgö = Sekt
* száraz = trocken, félszáraz = halbtrocken, édes = süß, félédes = halbsüß
* Barrique Érlelésü Bor = im Barrique ausgebauter Wein
* Bikavér = Stierblut (nur g.U. Eger und Szekszárd)
* FN (Földrajzi Jelzés Nélküli Bor) Wein ohne geographische Angabe
* FNF (Földrajzi Jelzés Nélküli Fajtabor) Rebsortenwein ohne geographische Angabe
* Muzeális Bor = Wein mit mindestens 5 Jahren Flaschenreife
* Siller = hellgekelterter Rotwein
* Újbor oder Fiatal Bor = neuer Wein oder Jungwein
Möchten Sie diese Information mit weiterführenden Links online lesen?
Dazu einfach auf www.Wein-Plus.eu oben links im Suchfeld den Infocode 2.0.3549 eingeben.