Die Geschichte von Wein-Plus

Die Geschichte von Wein-Plus ist von vielen erfolgreichen, aber auch gescheiterten, Innovationen geprägt. Ein kleiner Lebenslauf des Unternehmens zeigt Ihnen, was seit der Gründung 1998 passiert ist.

 

Ein Überblick:

1998:
  • Es war Oktober 1998. Einen Monat bevor Google gegründet wurde, drei Jahre vor Wikipedia und vier Jahre vor Firefox. Auf das Internet hat man mit 56-kbit/s-Modems zugegriffen, also etwa 1 000 Mal langsamer als heute.
 
  • Der Weinliebhaber und Diplom-Informatiker Utz Graafmann nutzt sein Informatik-Wissen und programmiert eine kleine Webseite für Weinliebhaber mit einem Weinforum, indem er sich mit anderen Menschen, dieWein lieben, austauschen kann und nennt die Seite Wein-Plus.de
 
  • Um auch Weinhändlern eine Plattform für ihren kommerziellen Erfolg zu geben, stellte er unter dem Namen Weinring ein virtuelles Kaufhaus im Internet bereit. Heute würde man sagen eine erste Multishop-Plattform. Offenbar war das damals viel zu früh, denn die Zahl der Kunden dafür war Null.
1999:
 
2000:
 
  • Im selben Jahr geht der Wein-Plus Webkatalog online, damals noch unter dem Namen Weinlotse, mit Angeboten (Links) zu Wein, Gastronomie, Toursimus und mehr.
2001:
  • Einführung einer Weinversteigerungsplattform, die jedoch wenig später aufgrund der Konkurrenz durch Ebay wieder aufgeben wird.
 
  • Es entsteht Wein-Plus Shopping (damals noch Weinfahnder), eine Suchmaschine für Wein in vielen hunderten Weinshops mit direktem Link zu den Händlern.
2002:
2003:
  • Das Abo wird gestartet und Wein-Plus wird damit eines der ersten Unternehmen, für dessen Online-Inhalte die Leser bereit sind, zu bezahlen.
2004:
  • Erweiterung der Wein-Plus Weinführer auf Spanien.
 
  • Gescheiterter Start des Ausstellungskonzeptes Vinworld in Würzburg und Berlin.
2005:
  • Sieben Jahre nach der Idee des Multishops „Weinring“, die damals vom Markt noh nicht angenommen wurde, offieriert Wein-Plus die E-Commerce-Lösung. Dieses Mal mit mehr Erfolg: Etwa 120 Weinhändler nutzen mittlerweile diese Lösung für ihre Internetpräsenz.
 
  • Umzug in größere Geschäftsräume in das Technologie- und Gewerbegebiet Tennenlohe in Erlangen.
 
  • Erweiterung der Wein-Plus Weinführer auf weitere Länder.
2006:
  • Wein-Plus wird zur GmbH, Eigentümer und alleiniger Gesellschafter ist der Gründer von Wein-Plus, Utz Graafmann.
2007:
2009:
  • Das Abo wird zur Wein-Plus Mitgliedschaft weiter entwickelt.
 
  • Das Wein-Plus Glossar überschreitet die Grenze von 15 000 Stichworten zum Thema Wein und ist damit unangefochten das größte und umfangreichste Weinglossar der Welt.
2010:
 
  • Launch von Wein-Plus GooWei.de, der Suchmaschine für Weinthemen.
2011:
2012:
  • Launch der neuen Webseite Wein-Plus.eu
2013:
  • Launch von Wein-Plus Backstage, dem Blick hinter die Kulissen von Wein-Plus, heute integriert im Magazin.
 
  • Mit der Wein-Plus Solutions GmbH gründen Wein-Plus Gründer Utz Graafmann und Alexander Schreck ein weiteres Unternehmen, neben Wein-Plus. Diese neue Schwestergesellschaft wird Projekte wie die Convention und weitere Zukunftsprojekte ermöglichen.
 
  • Erste Wein-Plus Convention in Frankfurt.
 
  • Das Weinforum muss dem zunehmendem Erfolg von Social-Media-Plattformen wie Facebook seinen Tribut zollen und wird nach 15 Jahren mangels Resonanz abgeschaltet.
2014:
  • Die Wein-Plus Convention findet mit großem Erfolg in München statt und wird von über 5 000 Weinliebhabern besucht.
 
  • Die Wein-Plus Vorteilswelt geht Online und bietet seinen Mitgliedern exklusive Vorteile aus der Welt des Weins.
 
  • Der Wein-Plus Weinführer ebnet durch eine Neuorientierung den Weg, zum ersten gesamt-europäischen Weinführer zu werden, durch die Zusammenführung der Weinführer pro Land in einen einzigen Weinführer mit vielen Selektionsmöglichkeiten und Filtern.
2015:
  • Wein-Plus erhält ein deutlich aufgeräumteres, schnelleres und moderneres Design.
 
  • Mit der Wein-Plus Edition gründet Wein-Plus einen Buchverlag.
2016:
  • Das Glossar von Wein-Plus erreicht 21 619 Stichwörter, 47 103 Synonyme, 5 375 Übersetzungen, 7 857 Aussprachen und 124 202 Querverweise.
2017:
  • Relaunch der Website Wein-Plus.eu, die von Grund auf neu designt und programmiert wurde, auf Basis der neusten Technolgie und der Prämisse „Mobile first“. Die neue Site ist trotz der Fülle seiner Inhalte (ca. 500.000 Pages) extrem schnell und bietet nun ein Dach für alle Marken von Wein-Plus.
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen